Wien/Wuppertal - Rüsselbaby da

Wien/Wuppertal - Rüsselbaby da

Beitragvon Heike » 6. Aug 2010, 19:48

Numbis "Mitbringsel" aus Wuppertal hat das Licht der Welt erblickt. Ein Rüsselbübchen kam heute morgen im Tiergarten Schönbrunn zur Welt.

Ich freu' mich! :girlhuepfen:

Zoo: Neues Elefantenbaby ist da

Der Wiener Tiergarten hat einen neuen Publikumsmagneten. Freitagfrüh machte der neue Baby-Bulle seine ersten tapsigen Schritte.

Die langen Nachtwachen der Tierpfleger haben ein Ende. Freitag um 7.45 in der Früh erblickte der jüngste Zuwachs der Schönbrunner Elefantenherde das Licht der Welt. Das Wichtigste zuerst: Mama, Elefantenkuh Numbi und der kleine, noch namenlose Baby-Bulle sind wohlauf.

Das Wort klein trifft es vielleicht nicht ganz genau. Der neue Kleine bringt immerhin 112 Kilogramm auf die Waage. Vom Boden bis zur Schulter misst er 93 Zentimeter.

Die Geburt selbst war eine Blitzaktion. Mama Numbi (17) absolvierte ganz normal die Morgenroutine (Fressen, Leckerbissen, Waschen) als die Tierpfleger bemerkten, dass die Wehen einsetzen.

Der kleine Dickhäuter sucht noch Schutz bei seiner Mutter."In zehn Minuten war es vorbei. Auch die anderen Geburten in Schönbrunn gingen so schnell", sagt Elefanten-Experte und Vize-Zoo-Direktor Harald Schwammer, "wir führen das darauf zurück, dass die Schönbrunner Elefanten so viel Bewegung haben". Elefantenkühe tragen zwischen 21 und 23 Monate. Im speziellen Fall hatte man nur ein vages Zeitfenster für die Geburt, da Numbi im Wuppertaler Zoo gleich mehrfach gedeckt wurde und kein exaktes Zeugungsdatum vorlag.

Numbi und Nachwuchs sind vom Rest der Herde, darunter auch Numbis Sohn Kibo, getrennt: "Numbi kam erst im Herbst 2009 nach Wien. Die Rangkämpfe innerhalb der Herde sind noch nicht abgeschlossen. Da wollten wir einfach kein Risiko eingehen."

Seine ersten Gehversuche hat er auch schon absolviert.Schon kommende Woche werden die Besucher einen Blick auf das Bullen-Baby werfen können. "So ab Dienstag oder Mittwoch, wenn die Mutter-Kind-Prägung abgeschlossen ist, werden Herde sowie Mutter und Kind zwischen Haus und Freianlage wechseln", bestätigt Schwammer.

Noch ist der kleine Dickhäuter namenlos. "Darüber haben wir uns noch nicht den Kopf zerbrochen. Wir haben auf jeden Fall eine Liste mit afrikanischen Namen parat", sagt Schwammer. Der Zoo überlegt, ähnlich wie bei Fu Long, die Besucher in die Namensgebung einzubinden.

Probleme mit Numbis älterem Sohn Kibo erwartet Schwammer nicht: "Bei so großen Altersunterschieden (Kibo ist fünf Jahre alt) ist die Rangordnung klar. Nur gleich starke jungen Bullen kämpfen miteinander."

Mutter und Kind sind permanent unter Beobachtung: "Für uns ist das natürlich auch Forschungsarbeit. Verhalten und Kommunikation der beiden, beispielsweise die Säugezeiten, werden wissenschaftlich ausgewertet."
Quelle: http://kurier.at/nachrichten/wien/2022099.php
Nein, ich bin nicht verrückt, nur verhaltensoriginell.

Bild
Benutzeravatar
Heike
Zoodirektorin
Zoodirektorin
Beiträge: 2001
Registriert: 06.2010
Wohnort: Herne (NRW)
Geschlecht: weiblich
Stammzoo(s): Gelsenkirchen, Krefeld

Re: Wien/Wuppertal - Rüsselbaby da

Beitragvon Guni21 » 6. Aug 2010, 19:50

Na prima !!! Das nenn ich doch mal ein nettes "Kuckucksei" *ggggg*
Wer noch ein bissl mehr von mir erfahren und Bilder sehen möchte, der kann gerne hier mal schaun:
http://de.sevenload.com/mitglieder/Woelfin789/albums
http://www.wolfstante.de
Benutzeravatar
Guni21
Zooinspektorin
Zooinspektorin
Beiträge: 1343
Registriert: 06.2010
Wohnort: Hagen / NRW
Geschlecht: weiblich
Stammzoo(s): DO, KR, GE

Re: Wien/Wuppertal - Rüsselbaby da

Beitragvon Katrin » 6. Aug 2010, 21:17

Super das auch dort alles Gut ist.

Gibt ja im Moment einen wahren Rüsselboom :D
Es ist nicht notwendig verrückt zu sein, aber es hilft.
Benutzeravatar
Katrin
Zooinspektorin
Zooinspektorin
Beiträge: 1604
Registriert: 06.2010
Wohnort: Castrop-Rauxel (NRW)
Geschlecht: weiblich
Stammzoo(s): DUI, KR


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron