Seite 1 von 2

Neues aus Asien

BeitragVerfasst: 10. Aug 2010, 12:51
von Heike
Panda-Gehege ohne Panda

Gelsenkirchen. In der vergangenen Woche verstarb unerwartet der kleine Panda aus der Erlebniswelt Asien. Nach der Obduktion steht jetzt fest, dass ein multiples Organversagen zum Tode führte.

Mit ihren 14 Jahren hatte Panda-Dame Siena ein stolzes Alter erreicht, die ostasiatischen Einzelgänger können in menschlicher Obhut maximal 15 Jahre alt werden. Nun muss sich der Zoo überlegen, mit welchen Tieren das Panda-Gehege zwischenzeitlich belegt wird. Denn es wird dauern, so Tierärztin Pia Krawinkel, bis neue, den Waschbären ähnliche, Kleine Pandas nach Gelsenkirchen kommen. „Die Tiere sind rar und wertvoll“, so Krawinkel. Eine Anfrage wurde bereits beim Europäischen Erhaltungszuchtprogramm eingereicht. Momentan ist aber noch nicht absehbar, wann neue Kleine Pandas kommen werden.

Die zahlreichen Neuzugänge der kommenden Wochen sollen über den Verlust hinwegtrösten. Muntjaks, das sind kleine asiatische Hirsche, Jungfernkraniche, Schweinsaffen und Trampeltiere werden den Tierbestand der Zoom Erlebniswelt Asien bereichern.

Zwei Muntjak-Weibchen und ein Männchen werden, nach ihrem Aufenthalt auf der Quarantäne-Station, in den nächsten Wochen auf der Tempelanlage ihr neues Revier finden. Sieben Schweinsaffen aus dem Tierpark Berlin, die in ihrer Statur an Paviane erinnern, komplettieren dann die neue Artengemeinschaft an der Indischen Tempelanlage.

Dafür verlassen die Hulman-Affen ihr Tempel-Domizil und ziehen hinüber auf die Inseln und in die Tropenhalle in die Groß-Gehege zu den Orang Utans. Von dort werden die sprungstarken Affen um Männchen „Heinz Herbert“ auch nicht mehr ausbüxen können. Tierärztin Pia Krawinkel erwartet ein munteres Treiben, wenn sich die beiden friedfertigen Affenarten gemeinsam tummeln.

Im September nehmen drei männliche und drei weibliche Jungfernkraniche, die kleinste Art aus der Familie der Kraniche, ihre naturnahe Umgebung auf den Reisterrassen in Beschlag.

Und drei Trampeltier-Weibchen sollen bis zum Ende des Jahres den Trampeltieren Talifa, Harry und Rosje Gesellschaft leisten und den Tierbestand erweitern. Auch zukünftig, denn Krawinkel rechnet damit, dass da zur Paarungszeit Anfang des Jahres „etwas passiert“.
Quelle: http://www.derwesten.de/staedte/gelsenk ... 84597.html

Re: Neues aus Asien

BeitragVerfasst: 10. Aug 2010, 13:13
von Katrin
Das mit Siena ist ja traurig :cry: .
Aber vermutet hatten wir es ja schon. Nun ist es traurige Gewissheit.
Das mit den Schweinsaffen und dem Umzug der Hulmans muß ich ja nicht nachvollziehen können, oder? Soviel Geld ausgegeben und dann könne Tiere ihre Anlage nicht nutzen? Wer hat den bei der ZOOM bzw der Planung gepennt?
Sowas solten wir uns in unserem Job mal leisten...

Re: Neues aus Asien

BeitragVerfasst: 10. Aug 2010, 13:17
von Guni21
Hab auch etwas dumm geschaut zu den geplanten Veränderungen im Tierbesatz in Asien :augenreib:

Na dann bin ich mal gespannt, ob das dann so klappt, wie sie es sich diesmal vorgestellt haben. :floet2:

Re: Neues aus Asien

BeitragVerfasst: 4. Okt 2010, 09:38
von Guni21
Passt ja auch hier her:

Gestern waren Schorsch und ich in der Zoom...bei den Schönhörnchen haben wir DREI Tiere entdeckt.
Ist da noch ein neues dazu gekommen, oder waren das schon immer drei ?
Ich hatte bis dato immer max. zwei Hörnchen gezählt.

Re: Neues aus Asien

BeitragVerfasst: 4. Okt 2010, 12:06
von Katrin
Ich kannte auch nur 2 Hörnchen.
Nachwuchs wird es ja nicht gewesen sein, oder?

Re: Neues aus Asien

BeitragVerfasst: 4. Okt 2010, 12:33
von Guni21
Eins war etwas kleiner...dachte aber an ein zweites Weibchen

Re: Neues aus Asien

BeitragVerfasst: 4. Okt 2010, 12:48
von Heike
Es sollte ein Weibchen aus Dresden kommen. Wenn Nachwuchs da wäre, hätte man sicher eine Pressemitteilung losgeschickt.

Re: Neues aus Asien

BeitragVerfasst: 4. Okt 2010, 12:50
von Guni21
Na dann wird das wohl das Weibchen aus Dresden sein *ggg

Re: Neues aus Asien

BeitragVerfasst: 13. Okt 2010, 19:39
von Heike
In die Vitrine im Eingangsbereich der Asien-Halle sind zwei Wasseragamen eingezogen. Saßen sehr schüchtern ganz hinten in einem Wasserbecken.

Die Jungfernkraniche sind zu fünft. Zwei von denen flatterten mehrfach aufgeregt in den Zaun. Da es ursprünglich mal 6 Tiere gewesen sein sollten, befürchte ich, dass Nummer 6 solche Flatteraktionen nicht überstanden hat.

Die Schramme am Kopf vom Hulmanbaby verheilt langsam. Das Kleine sieht weiterhin munter aus.

Re: Neues aus Asien

BeitragVerfasst: 23. Okt 2011, 21:07
von Claudia
Auf der Binturong-Anlage leben jetzt wieder 1,1 Kleine Pandas:

Bild

Re: Neues aus Asien

BeitragVerfasst: 23. Okt 2011, 21:31
von Heike
Das ist schön, dass dort wieder Pandas wohnen!
Ist ja auch keine geeignete Anlage für Binturongs im Winter.

Tolles Foto im übrigen! :daumen:

Re: Neues aus Asien

BeitragVerfasst: 1. Nov 2011, 14:38
von Katrin
Prima das wieder Pandas da sind, aber wo sind jetzt die Binturongs?

(Ich stell gerade fest das ich nicht mehr da war seit meine Jahreskarte abgelaufen ist...)