Neuer alter Bulle oder alter neuer Bulle ...

Neuer alter Bulle oder alter neuer Bulle ...

Beitragvon Heike » 10. Jun 2011, 16:26

[...] Ein wichtiges Ereignis wird derzeit vorbereitet: Ein Umzug bei den Elefanten! „Chamundi“ wird den Allwetterzoo gen Holland verlassen. Aus Amersfoort kommt „Alexander“ zu uns. Warum und wann dieser Tausch erfolgen wird, erfahren Sie bald auf unserer Website. Zookennern sei verraten: Ja, es ist unser „alter“ Elefantenbulle, der bald wieder westfälisch Luft schnuppern wird … [...]
Quelle: Newsletter Allwetterzoo Münster, 10.06.2011

Alexander ist 33 Jahre alt und war von 1994 bis 1998 schon einmal in Münster. Er hatte während dieser Zeit das bisher einzige Münsteraner Elefantenbaby (geb. Jan. 1999) zustande gebracht. Leider starb der kleine Bulle namens Willi nach nur einem Tag. Mutter war Bernhardine, die heute in Dublin lebt. Alexander ist mittlerweile 14facher Vater. Na, dann sollte er also wissen, was er mit Ratna und Corny anstellen soll ... :zwinker-girl:

Obwohl ich nicht gedacht hätte, dass sich bzgl. Zucht vor dem geplanten Umbau der Münsteraner Anlage noch was tut. Aber eigentlich geschickt vom Zoo: wenn Elefantenbabys da sind, kommen mehr Besucher in den Zoo und die Stadt macht vielleicht doch noch ein paar Euros locker für diesen Besuchermagneten.
Nein, ich bin nicht verrückt, nur verhaltensoriginell.

Bild
Benutzeravatar
Heike
Zoodirektorin
Zoodirektorin
Beiträge: 2001
Registriert: 06.2010
Wohnort: Herne (NRW)
Geschlecht: weiblich
Stammzoo(s): Gelsenkirchen, Krefeld

Re: Neuer alter Bulle oder alter neuer Bulle ...

Beitragvon Claudia » 10. Jun 2011, 19:57

Interessant. Hätte auch erst nach Fertigstellung der neuen Anlage mit einem neuen Bullen gerechnet. Mal schauen was Alexander si hinkriegt.
Benutzeravatar
Claudia
Reviertierpflegerin
Reviertierpflegerin
Beiträge: 760
Registriert: 06.2010
Wohnort: Essen
Geschlecht: weiblich

Re: Neuer alter Bulle oder alter neuer Bulle ...

Beitragvon Simone » 10. Jun 2011, 20:19

Wann soll denn die Anlage umgebaut werden?
So Elefantennachwuchs ist ja nicht gerade in 3 Monaten da *g* ;)
Du bist zeitlebens für das verantwortlich, was du dir vertraut gemacht hast
<Antoine de Saint Exupéry>
Benutzeravatar
Simone
Tierpflegerin
Tierpflegerin
Beiträge: 498
Registriert: 06.2010
Wohnort: Krefeld
Geschlecht: weiblich
Stammzoo(s): Krefelder Zoo

Re: Neuer alter Bulle oder alter neuer Bulle ...

Beitragvon Heike » 11. Jun 2011, 01:21

Mit dem Umbau soll Ende des Jahres begonnen werden, aber das Geld dafür ist wohl noch nicht komplett da. Also könnte ein Baby evt. das Eröffnungsgeschenk werden.

Die Bullenanlage soll komplett neu gebaut werden, da die jetzige angeblich nicht sicher ist und nur deshalb hält, weil Chamundi so'n lieber Kerl ist.
Nein, ich bin nicht verrückt, nur verhaltensoriginell.

Bild
Benutzeravatar
Heike
Zoodirektorin
Zoodirektorin
Beiträge: 2001
Registriert: 06.2010
Wohnort: Herne (NRW)
Geschlecht: weiblich
Stammzoo(s): Gelsenkirchen, Krefeld

Re: Neuer alter Bulle oder alter neuer Bulle ...

Beitragvon Guni21 » 16. Jun 2011, 10:25

Und in die "nicht sichere Chamundi Bullen-Anlage" wollen sie jetzt einen anderen Bullen stellen ???

Ist der denn auch son lieber Kerl??

Diese Logik versteht wahrscheinlich auch nur der Zoo *gg*

Hoffentlich klappt das alles so wie sie gerne hätten.
Wer noch ein bissl mehr von mir erfahren und Bilder sehen möchte, der kann gerne hier mal schaun:
http://de.sevenload.com/mitglieder/Woelfin789/albums
http://www.wolfstante.de
Benutzeravatar
Guni21
Zooinspektorin
Zooinspektorin
Beiträge: 1343
Registriert: 06.2010
Wohnort: Hagen / NRW
Geschlecht: weiblich
Stammzoo(s): DO, KR, GE

Re: Neuer alter Bulle oder alter neuer Bulle ...

Beitragvon Heike » 16. Jun 2011, 12:32

Ich vermute, dass hat nix mit Vernunft zu tun, sondern mit Politiker und andere mit Money-Money-Money beeindrucken, damit sie Geld locker machen.

Und 'nen lieben Kerl braucht man in Münster nicht, sondern 'nen potenten ... :zwinker-girl:
Nein, ich bin nicht verrückt, nur verhaltensoriginell.

Bild
Benutzeravatar
Heike
Zoodirektorin
Zoodirektorin
Beiträge: 2001
Registriert: 06.2010
Wohnort: Herne (NRW)
Geschlecht: weiblich
Stammzoo(s): Gelsenkirchen, Krefeld

Re: Neuer alter Bulle oder alter neuer Bulle ...

Beitragvon Guni21 » 16. Jun 2011, 19:09

Nun ja...lieb sollte er aber dennoch auch sein, denn ich möchte nicht im Zoo sein wenn ein potenter, unnetter Kerl aus der Chamundi-Bullen-Anlage herausspaziert *gggg*
Wer noch ein bissl mehr von mir erfahren und Bilder sehen möchte, der kann gerne hier mal schaun:
http://de.sevenload.com/mitglieder/Woelfin789/albums
http://www.wolfstante.de
Benutzeravatar
Guni21
Zooinspektorin
Zooinspektorin
Beiträge: 1343
Registriert: 06.2010
Wohnort: Hagen / NRW
Geschlecht: weiblich
Stammzoo(s): DO, KR, GE

Re: Neuer alter Bulle oder alter neuer Bulle ...

Beitragvon Heike » 17. Jun 2011, 12:40

Ich auch nicht! :engel:

Keine Ahnung, wie Alexander so drauf ist.
Nein, ich bin nicht verrückt, nur verhaltensoriginell.

Bild
Benutzeravatar
Heike
Zoodirektorin
Zoodirektorin
Beiträge: 2001
Registriert: 06.2010
Wohnort: Herne (NRW)
Geschlecht: weiblich
Stammzoo(s): Gelsenkirchen, Krefeld

Re: Neuer alter Bulle oder alter neuer Bulle ...

Beitragvon Claudia » 5. Jul 2011, 12:18

1. Juli 2011
„Bullentausch“: Chamundi geht, Alexander kommt

Elefanten-Nachwuchs auch in Münster! Viele Zoofreunde wünschen nichts sehnlicher. Um die Chancen zu vergrößern, werden am 5. Juli zwei Elefantenbullen „getauscht“: Der 19jährige Chamundi verlässt den Allwetterzoo in Richtung Zoo Amersfoort/NL, von dort kommt der 33jährige Alexander nach Münster. Er ist für die Mitarbeiter im Allwetterzoo kein Unbekannter. Schließlich war Alexander der erste Elefantenbulle in Münster überhaupt und Vater des ersten jemals in Münster geborenen Elefantenkalbes. Insgesamt ist der potente Elefantenbulle bis heute elfmal Vater geworden. Chamundi hingegen hegte für die jungen Kühe in Münster bislang wohl nur brüderliche Gefühle. Er wurde ebenso wie diese im Tierpark Hagenbeck in Hamburg geboren.

Transport von Münster nach Amersfoort und zurück
Der Transport der beiden gewaltigen Elefantenbullen, der an einem Tag erfolgen muss, ist eine besondere logistische Herausforderung. Im Vorfeld gab es entsprechend viele Absprachen zwischen Zoologen, Tierpflegern und Technikern in Münster und Amersfoort. Chamundi und Alexander werden zwar in zwei verschiedenen Containern transportiert, aber mit dem gleichen Schwertransporter. Roy Smith, der Fahrer, ist auf Elefantentransporte spezialisiert. Er kennt die Bedingungen in beiden Zoos und ist im Umgang mit Elefanten sehr erfahren.

Training mit Chamundi
Als Vorbereitung auf den Transport begann Revierleiter Michael Adler schon vor gut drei Wochen mit einem speziellen Training. Er ist mit Chamundi vertraut und wird als einziger Pfleger von ihm akzeptiert. Dennoch gibt es keinen ungeschützten Umgang mit dem Bullen, der im sogenannten „protected contact“ gehalten wird: Dicke Gitterstäbe trennen Michael stets von Chamundi. Dennoch hat er es geschafft, die Abläufe mit ihm zu trainieren, die für den Umzug notwendig sind. Im Container muss Chamundi an den Vorder- und Hinterbeinen angekettet werden. Weil der Bulle zuletzt vor etwa fünf Jahren für eine Zahnbehandlung Ketten trug, übte Michael Adler mit ihm täglich das Anlegen. Auf den Befehl „lift“ hebt der Bulle das gewünschte Vorderbein und Michael befestigt eine lange Kette an den „Fußkettchen“, die Chamundi seit Beginn des Trainings trägt. Damit ihm auch an den Hinterbeinen Ketten angelegt werden können, hat der Bulle einen neuen Befehl gelernt. Fällt das Wort „Target“, dreht er sich um seine eigene Achse. Auf den Befehl „ho“ bleibt er mit dem Hinterteil zum Pfleger stehen. Die Berührung mit einem Stab zeigt ihm an, welches Bein er bei „lift“ heben soll. An den Hinterbeinen werden die Ketten befestigt, mit denen Chamundi rückwärts gehend Schritt für Schritt in den Container gezogen wird.

Vorbereitungen im Zoogelände
Ein Schwerlastkran mit einem Eigengewicht von 120 Tonnen wird den Transportcontainer bewegen. Der Teleskopkran mit 14 m Auslegelänge kann bis zu 15 Tonnen bewegen. Damit der Kran ohne Verzögerungen und vor allem ohne Schäden zu verursachen die Elefantenanlage erreichen kann, entfernten Zoogärtner zuvor sämtliche überhängenden Äste am Betriebsweg. So können die Leitungen am Ausleger des Krans nicht abreißen. Außerdem wurden Holzzäune entfernt, Schotter auf zu weichen Boden gefüllt und eine Pflanzinsel um etwa zwei Meter zurück verlegt. Die Elefanten-Außenanlage hat keine Zufahrt – doch auf ihr soll der Schwerlastkran stehen. Er wird den rund fünf Tonnen wiegenden Container vom Tieflader vor das Tor des Bullenstalles hieven. Beladen mit dem knapp sechs Tonnen schweren Elefanten und zusätzlich etwa drei Tonnen Bewegungslast kommt ein gewaltiges Gewicht zusammen, das am Haken des Krans hängen wird! Damit der auf die Anlage gelangt und dort auch sicher steht, wurde am Tag vor dem Transport mit Schotter eine Rampe aufgeschüttet. Sie führt vom hohen Niveau des Besucherweges in die tiefer gelegene Elefanten-Außenanlage. Die für die Rampe benötigten 80 Tonnen Schotter wurden in vier Fahrten angeliefert. Am Mittwoch wird der Schotter wieder abgefahren und die Anlage in ihren ursprünglichen Zustand gebracht.

Alexander
Der Asiatische Elefantenbulle wurde 1978 im Zoo von Ramat Gan bei Tel Aviv in Israel geboren. Von dort kam er 1994 in den Allwetterzoo. Noch in Israel hatte er sich den rechten Stoßzahn abgebrochen. In Münster musste dann 1997 der restliche Zahn operativ entfernt werden, weil er bis in die Wurzel hinein entzündet war. Nachdem Alexander zuvor noch Bernhardine erfolgreich gedeckt hatte, zog er 1998 in den Zoo von Rotterdam um, weil es in Münster keine weiteren gebärfähigen Elefantenkühe gab. Alexanders erster Nachwuchs kam im Januar 1999 im Allwetterzoo auf die Welt, doch leider war dieses erste münstersche Elefantenkalb nicht lebensfähig. Wenige Monate nach der Geburt kehrte Bernhardine in ihren Heimatzoo Rotterdam zurück und traf dort wieder auf Alexander. 2007 zog Alexander in den Zoo Antwerpen und schließlich in den Dierenpark Amersfoort um. Alexander ist inzwischen elfmal Vater geworden, wenn auch nicht alle Jungtiere überlebt haben. Mindestens eine Elefantenkuh in Amersfoort ist derzeit von ihm tragend. Eine stolze Bilanz!

Chamundi
Der Asiatische Elefantenbulle wurde 1992 im Tierpark Hagenbeck in Hamburg geboren und lebt seit 1996 in Münster. Chamundi hätte im Allwetterzoo die gebärfähigen Elefantenkühe Ratna und Corny decken sollen, war aber nicht erfolgreich. Ein Hinderungsgrund könnte sein, dass die Drei wie Geschwister gemeinsam aufgewachsen sind. Im Dierenpark Amersfoort trifft Chamundi auf völlig fremde Kühe und wird dort hoffentlich seine männlichen Qualitäten entwickeln…

Elefanten-Nachwuchs bald auch in Münster?
Gemeinsam mit Martin van Wees, dem Koordinator für Asiatische Elefanten im Europäischen Erhaltungszucht-Programm (EEP), wurde entschieden, dass der Allwetterzoo zeitnah mit den in Hamburg geborenen Elefantenkühen Ratna und Corny züchten soll. Bislang haben beide noch keine Jungtiere bekommen. Insbesondere Ratna ist mit ihren 19 Jahren schon in einem sehr hohen Alter für einen erstgebärenden Elefanten. Corny ist 15 Jahre alt. Da bislang alle Zuchtversuche mit Chamundi fehlgeschlagen sind, wurde Alexander vom EEP als erfahrener Zuchtbulle für Münster vorgesehen. Um die Kühe möglichst noch vor der unruhigen Umbauphase zum künftigen Elefanten-Park decken zu lassen, wird der Bullentausch schon im Sommer 2011 vorgenommen. Bei einer Tragezeit von 22 Monaten könnte es dann zur Eröffnung der neuen Elefanten-Anlage im Frühsommer 2013 bereits Nachwuchs geben.


Quelle: http://www.allwetterzoo.de/fotos/news20 ... ch2011.php
Benutzeravatar
Claudia
Reviertierpflegerin
Reviertierpflegerin
Beiträge: 760
Registriert: 06.2010
Wohnort: Essen
Geschlecht: weiblich

Re: Neuer alter Bulle oder alter neuer Bulle ...

Beitragvon Katrin » 6. Jul 2011, 22:27

Ich wünsche den Münsteranern das es die richtige Entscheidung war und alles so wird wie sie es sich wünschen.
Es ist nicht notwendig verrückt zu sein, aber es hilft.
Benutzeravatar
Katrin
Zooinspektorin
Zooinspektorin
Beiträge: 1604
Registriert: 06.2010
Wohnort: Castrop-Rauxel (NRW)
Geschlecht: weiblich
Stammzoo(s): DUI, KR

Re: Neuer alter Bulle oder alter neuer Bulle ...

Beitragvon Heike » 7. Jul 2011, 19:13

Dann hoffen wir mal auf viele Herzchen in den Augen von Ratna, Corny und Alexander. :herz3:
Nein, ich bin nicht verrückt, nur verhaltensoriginell.

Bild
Benutzeravatar
Heike
Zoodirektorin
Zoodirektorin
Beiträge: 2001
Registriert: 06.2010
Wohnort: Herne (NRW)
Geschlecht: weiblich
Stammzoo(s): Gelsenkirchen, Krefeld

Re: Neuer alter Bulle oder alter neuer Bulle ...

Beitragvon Heike » 11. Jul 2011, 19:08

Laut der facebook-Seite vom Allwetterzoo gibt's die Herzchen ... :herz3: ;)

Und hab' ich mal gesagt, dass Chamundi ein lieber Kerl ist? Na, irgendwie hat ihn der Umzug aber stark verändert ... :augenreib:

Filmchen von Chamundis erstem Besuch bei den Amersfoorter Ladies:
http://www.youtube.com/watch?v=9Jb0Rt8x ... ture=feedu
Nein, ich bin nicht verrückt, nur verhaltensoriginell.

Bild
Benutzeravatar
Heike
Zoodirektorin
Zoodirektorin
Beiträge: 2001
Registriert: 06.2010
Wohnort: Herne (NRW)
Geschlecht: weiblich
Stammzoo(s): Gelsenkirchen, Krefeld

Nächste

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron