Der Direktor wird zum Gecko ... Cyrtodactylus pageli

Der Direktor wird zum Gecko ... Cyrtodactylus pageli

Beitragvon Heike » 19. Aug 2011, 17:18

Gecko heißt wie der Zoo-Direktor
Theo Pagels "Cyrtodactylus pageli"

Köln (red). Die jüngste Beschreibung einer Bogenfingergeckoart aus Laos wurde im Juni 2011 in der internationalen Fachzeitschrift "Zootaxa" veröffentlicht. Benannt wurde diese Art von Schneider, Nguyen, Schmitz, Kingsada, Auer und Ziegler nach dem Direktor des Kölner Zoos, Theo Pagel: "Cyrtodactylus pageli".
Dies geschah als Anerkennung seiner langjährigen Verdienste in der Unterstützung der Bio­diversitätsforschung und des Naturschutzes im indochinesischen Raum, speziell Vietnam und Laos. Als Kurator hat Theo Pagel Ende der 90er Jahre, damals war er unter anderem für das Tropenhaus "Der Regenwald" verantwortlich, die Naturschutzarbeit des Kölner Zoos - damals noch unter Leitung von Prof. Dr. Gunther Nogge - mit initiiert. Seit 2007 ist er nun Direktor des Kölner Zoos. Unter ihm wurden und werden die Bio­di­ver­si­tätsforschung, Naturschutzprojekte und auch die Zusammenarbeit mit dem Zoologischen Institut der Universität zu Köln weiter ausgebaut. So sind derzeit sechs Mitarbeiter des Kölner Zoos mit einem Lehrauftrag versehen.
Daneben laufen mittlerweile verschiedenste Projekte in Vietnam und Laos, Freilandforschung an der Schwarzfußkatze in Südafrika sowie ein "Mensch-Tier-Konflikt-Projekt" in Swasiland (Flusspferde und Nilkrokodile). Weitere Projekte werden unterstützt. Pagel ist soeben aus den USA zurückgekehrt, dort hat er die Mitgliedschaft in der Madagascar Fauna Group unterschrieben. Somit ist der Kölner Zoo seit Juli 2011 auch Mitglied in diesem Zusammenschluss aus vornehmlich Zoologischen Gärten in den USA, der sich um die stark bedrohte Fauna Madagaskars kümmert. Neben der traditions- und erfolgreichen Lemurenhaltung des Kölner Zoos ist dies ein weiterer Beitrag zur Erhaltung seltener Endemiten.
Dem Zoodirektor, der am 1. Juli 2011 seit 20 Jahren im Kölner Zoo tätig war, ist diese Benennung gleichermaßen Ehre als auch Verpflichtung, den eingeschlagenen Weg weiter zu gehen. Er freut sich: "Es ist toll, wenn ein Tier nach einem benannt wird, das lässt auch einem eingefleischten Zoologen und Tiergärtner wie mir das Herz aufgehen." Gemeinsam mit seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird er daran arbeiten, dass der Kölner Zoo sich weiter positiv entwickelt, Menschen für Tiere begeistert werden und die Bildung sowie die Naturschutzarbeit stetig verbessert werden.
Quelle: http://www.koelner-wochenspiegel.de/rag ... tadt-koeln
Nein, ich bin nicht verrückt, nur verhaltensoriginell.

Bild
Benutzeravatar
Heike
Zoodirektorin
Zoodirektorin
Beiträge: 2001
Registriert: 06.2010
Wohnort: Herne (NRW)
Geschlecht: weiblich
Stammzoo(s): Gelsenkirchen, Krefeld

Re: Der Direktor wird zum Gecko ... Cyrtodactylus pageli

Beitragvon Katrin » 19. Aug 2011, 22:15

Dann ist Herr Pagel ja jetzt in der Fauna verewigt :2_girlie2_1:
Es ist nicht notwendig verrückt zu sein, aber es hilft.
Benutzeravatar
Katrin
Zooinspektorin
Zooinspektorin
Beiträge: 1604
Registriert: 06.2010
Wohnort: Castrop-Rauxel (NRW)
Geschlecht: weiblich
Stammzoo(s): DUI, KR


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron